Zum Inhalt

datasax.de: Panikmache mit DSGVO über info@datasax.de

Abmahnungen wegen DSGVO? Offensichtlich braucht es das nicht, um Menschen zu verunsichern oder Geld aus der Angst zu machen. Das zeigen gerade E-Mail von der Adresse info@datasax.de mit dem Betreff: „DSGVO Beschwerdestelle *HIER STEHT EIN ORT* | Meldung wegen Verletzung Datenschutz nach DSGVO“.

Eine Kundin – aus einer recht abmahngeplagten Branche – meldete sich heute bei uns und wollte unsere Einschätzung, was es mit dieser Mail auf sich hat:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie in Kenntnis setzen, dass über die DSGVO Beschwerdestelle von einem ihrer direkten Mitbewerber eine Meldung wegen Verletzung Datenschutz nach DSGVO eingereicht wurde. Ab dem heutigen Tag haben Sie 21 Tage Zeit, um die Versäumnisse ohne Abmahnung oder Anzeige aus der Welt zu schaffen. Dazu können Sie die kostenlose Erstberatung im Rahmen der DSGVO Meditation nutzen. 

Ganz gleich, ob Sie Ihre Datenschutzverstöße selbst abstellen oder sich Hilfe von Dritten holen, vermeiden Sie dadurch eine kostenpflichtige Abmahnung in Höhe von 700,- Euro und eine Anzeige beim Datenschutzbeauftragen der Stadt. Datenschutzverstöße müssen zwingend geahndet werden (Art. 83 DSGVO). Die DSGVO schreibt den Aufsichtsbehörden eindeutig vor, dass Geldbußen in jedem Einzelfall wirksam, abschreckend und verhältnismäßig sein müssen (max. Regelbußgeld 4 % des Umsatzes). Das muss nicht sein. Bitte stellen Sie umgehend die Rechtssicherheit hinsichtlich Datenschutz nach DSGVO her.

Ihre kostenlose Erstberatung im Rahmen der DSGVO Meditation

Das Mediationsgesetz ist der Artikel 1 des Gesetzes zur Förderung der Meditation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung in Deutschland. Es ist ein Bundesgesetz, das am 26. Juli 2012 in Kraft trat. Die kostenlose Erstberatung im Rahmen der DSGVO Meditation erfolgt als Telefonat und setzt kein zeitaufwendiges Treffen voraus.

Bitte teilen Sie uns einen konkreten Ansprechpartner und eine Telefonnummer mit, unter der Sie erreichbar sind.

Besten Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
R**mund Hi**ert
DSGVO Beschwerdestelle & Meditation

Bundesweite Zentralstelle:
10319 Berlin | Sewanstraße 178
info@datasax.de

 

Was ist datasax.de

Ein Blick auf die Seite datasax.de lässt schnell misstrauisch werden. Vornehmlich wird hier für WhatsApp – Marketing geworben. (Ja, einmal gut einwirken lassen: WhatsApp Marketing… )

Darüber hinaus ist ein Impressum nur schwer zu finden – und das, was sich hier Impressum nennt, nur schwerlich als solches zu bezeichnen ist, da wesentliche Angaben schlicht fehlen. Von Kleinigkeiten wie der Trennung von Impressum & Datenschutzerklärung auf verschiedene Seiten wollen wir mal schweigen.

Verantwortlich für den Inhalt von datasax.de ist übrigens ein Unternehmen mit Postanschrift in Miami, das sich auch für Webseiten verantwortlich zeigt, die Rentnern zeigen wollen, wie sie in Thailand Geld sparen können, 1000 Euro „verschenken“ (indem sie Fahrverbote „aufkaufen“ oder wie auch auf datasax.de für „99 Euro. 4 Wochen. Google Seite 1“ werben.

Es ist also anzunehmen, dass es sich um bloße Trafficgenerierung handelt. Wir haben in diesem Fall noch keine Affiliate – Links oder ähnliches entdecken können (aber auch nicht intensiv gesucht…)

Was man tun sollte, wenn man eine Mail von datasax.de bekommt

Wer eine Mail von datasax.de bekommt, sollte zunächst mal eins NICHT (!) tun: Deren Seite besuchen.

Keine Sorge – Schaden erleidet man dadurch nicht! Aber man hilft datasax.de – denn viel Traffic bedeutet bei Suchmaschinen auch viel Vertrauen. Schenke datasax.de also auf keinen Fall Traffic!

Ignorieren ist also wohl die beste Wahl – außer man hat einen schlechten Tag und eine gute Rechtsschutzversicherung: Dann könnte man mal einen Anwalt auf die Sache antworten lassen… Sei es, wegen der Datenschutzverstöße auf der Website oder auch wegen der schlichtweg falschen Angaben in der Mail (eine Zentralstelle für die DSGVO wie hier impliziert wird, gibt es nicht – und die Datenschutzbeauftragten sind in der Regel in den Bundesländern zu finden und nicht in Städten) kann ein findiger Anwalt bestimmt was machen 😉

Published inNews

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.